Altpapier entsorgen Unfortunately this specification of service has not yet been completely translated.

Die Entsorgung von regionalen Abfällen und somit auch von Altpapier aus privaten Haushalten ist Aufgabe der Landkreise und kreisfreien Städte.
Die Entsorgung von Abfällen und somit auch von Altpapier aus privaten Haushalten ist Aufgabe der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger. Das sind die Landkreise und kreisfreien Städte. In der Freien und Hansestadt Hamburg ist dafür die Stadtreinigung Hamburg zuständig.
Fast 2.300 öffentliche Depotcontainer stehen an rund 900 Standorten zur Entsorgung von Altpapier bereit - viele davon mit einer extra großen Öffnung. Bitte beachten Sie aus Rücksicht auf mögliche Anwohner die auf den Containern angegebenen Einwurfzeiten und halten Sie die Stellplätze sauber.
In die Altpapiertonne gehören:
  • (Fenster-)Briefumschläge, Notizzettel, Kalender
  • Zeitungen, Zeitschriften, Schulhefte, Bücher, Prospekte, Kataloge
  • Kartons, Schachteln
  • Papiertüten
  • Geschenkpapier
  • Wellpappe
  • Zigarettenschachteln ohne Silberfolie und Kunststoffhülle
  • Etiketten aus Papier/Pappe
  • alle Verpackungen aus Papier und Pappe (außer Zementsäcke)
Am einfachsten ist die Sammlung von Papier, Pappen und Kartonagen in der blauen Papiertonne (240 Liter), die überall in Hamburg als Regeltonne eingeführt wurde, wo es die örtlichen Gegebenheiten möglich machen.
Auf den zwölf Recyclinghöfen der Stadtreinigung können Sie neben Sperrmüll, Grünabfällen, Wertstoffen und Problemstoffen natürlich auch Altpapier abgeben. Detailliertere Regelungen zur Entsorgung von Altpapier finden Sie in den einzelnen Abfallentsorgungssatzungen sowie Gebührensatzungen.
Bitte erfragen Sie bei der Stadtreinigung Hamburg, welche Unterlagen Sie ggfs. einreichen müssen.

Preconditions

Bitte berücksichtigen Sie bei der Benutzung der Depotcontainer Folgendes:
  • große Pappen/Kartonagen zerkleinern
  • nichts neben oder auf die Depotcontainer stellen
  • keinen Restmüll und keine Saft- und Milchkartons, keine Folien und keine Zementsäcke und andere staubige Baumaterialsäcke aus Papier ins Altpapier geben

Hints

Für die Sammlung von Altpapier in der Wohnung sind Körbe, Leinenbeutel, Klappboxen oder ausgediente Kartons ideal. Diese passen in viele Ecken oder auch unter Garderoben. Im Rahmen der Vortrennung kann Platz gespart werden, wenn Sie Ihr Altpapier flach falten bzw. zerreißen. Beim nächsten Einkauf können Sie es dann bequem mitnehmen und entsorgen.
Bezeichnung: Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG)
https://www.gesetze-im-internet.de/krwg/

Related Links

  • Laws and ordinances (City Cleaning Hamburg)
Bei Fragen zum Verfahrensablauf wenden Sie sich bitte an die Stadtreinigung Hamburg.

Responsible for the content
No information available

Last update or date of publication
No information available