Versteigerer (besonders sachkundig) - öffentliche Bestellung

Für die Durchführung öffentlicher Versteigerungen nach bestimmten Vorschriften des BGB und HGB für Pfand- und Notverkäufe stehen öffentliche bestellte und vereidigte Versteigerer für die Durchführung zur Verfügung. Weil der jeweilige Eigentümer des Versteigerungsgutes keinen Einfluss auf Preis und Mindestgebot nehmen kann, werden sie benötigt. Dieser muss sich auf die Zuverlässigkeit und Sachkunde des Versteigerers verlassen können. Die öffentliche Bestellung kann allgemein ausgesprochen werden oder für bestimmte Arten von Versteigerungen (z.B. Kunst, Maschinen) erfolgen, sofern für diese ein Bedarf an Versteigerungsleistungen besteht.


Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe