Versicherungsberater - Erlaubnis

Versicherungsberater ist, wer gewerbsmäßig Dritte bei der Vereinbarung, Änderung oder Prüfung von Versicherungsverträgen oder bei der Wahrnehmung von Ansprüchen aus Versicherungsverträgen im Versicherungsfall berät oder gegenüber dem Versicherungsunternehmen außergerichtlich vertritt, ohne von einem Versicherungsunternehmen einen wirtschaftlichen Vorteil zu erhalten oder in anderer Weise von ihm abhängig zu sein.

Versicherungsberater benötigen

  • eine Erlaubnis gemäß § 34d Abs. 2 GewO und
  • haben sich in das Vermittlerregister eintragen zu lassen.

Die Erlaubnis erteilt die zuständige IHK. Sie führt auch das Vermittlerregister.
Darüber hinaus ist beim zuständigen Gewerbeamt eine Gewerbeanmeldung erforderlich.


Die Antragsformulare, die Rechtsgrundlagen und weitere Informationen finden Sie auf der Homepage Ihrer IHK. Welche Unterlagen Sie einreichen müssen, steht in den Antragsformularen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

  • Persönliche Zuverlässigkeit
  • Geordnete Vermögensverhältnisse
  • Nachweis der Sachkunde
  • Nachweis der vorgeschriebenen Berufshaftpflichtversicherung


Hinweise
  • Die Sachkundeprüfung "Geprüfter Versicherungsfachmann/-frau IHK" können Sie bei jeder IHK ablegen, die diese Sachkundeprüfung anbietet (In Thüringen ist das die IHK Erfurt).
  • Versicherungsberater müssen umfangreiche Informations-, Beratungs- und Dokumentationspflichten erfüllen (§ 11 VersVermV, § 59 ff VVG).

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der IHK und des Bundesverbands der Versicherungsberater.

Verantwortlich für den Inhalt
Industrie- und Handelskammern Ostthüringen zu Gera

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
14.06.2018