Anerkennung von ausländischen Hochschulabschlüssen

Anerkannten Spätaussiedlern (§ 4 Bundesvertriebenengesetz - BVFG) und deren Ehegatten und Abkömmlingen (§ 7 BVFG) kann auf Antrag eine Genehmigung zur Führung eines deutschen Hochschulgrades erteilt werden, sofern der dem ausländischen Grad zugrundeliegende, im Aussiedlungsgebiet erworbene Hochschulabschluss einem an einer deutschen Hochschule erworbenen Abschluss materiell gleichwertig ist (§ 10 Abs. 2 BVFG).


Verantwortlich für den Inhalt
Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
10.04.2013