Zahnärztliche Prüfung (ZÄ), Zulassung beantragen

Die zahnärztliche Ausbildung schließt in Sachsen eine Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss für die Zahnärztliche Prüfung (ZÄP) an den Universitäten Leipzig und Dresden ein. Der Nachweis über die bestandene Prüfung ist Voraussetzung für die Approbation als Zahnarzt oder Zahnärztin.

Die zahnärztliche Ausbildung umfasst ein Studium der Zahnheilkunde von zehn Semestern (Regelstudienzeit einschließlich Prüfungszeit: zehn Semester und sechs Monate) an einer wissenschaftlichen Hochschule, das sich aus einem vorklinischen und einem klinischen Teil von je fünf Semestern zusammensetzt, sowie drei staatliche Prüfungen:

  • die naturwissenschaftliche Vorprüfung
  • die zahnärztliche Vorprüfung
  • die zahnärztliche Prüfung

Die Prüfungen werden vor einer staatlichen Prüfungskommission (Prüfungsausschuss) abgelegt. Das Sächsische Landesprüfungsamt für akademische Heilberufe bestellt für jedes Prüfungsjahr Vorsitzende und Mitglieder. Das Landesprüfungsamt kann zudem Vertreter zu den Prüfungen entsenden.

Ansprechstelle

Prüfungsausschuss für die Zahnärztliche Prüfung (ZÄP) an den Universitäten Leipzig und Dresden


Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe