Kündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen

Für die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses eines schwerbehinderten Menschen benötigt der Arbeitgeber die Zustimmung der Fürsorgestelle.

Besteht ein Arbeitsverhältnis mit einem schwerbehinderten Menschen, das gekündigt werden soll, dann benötigt der Arbeitgeber die Zustimmung der zuständigen Fürsorgestelle.

Einen vom Kündigungsberechtigten eigenhändig unterschriebenen schriftlichen, formlosen Antrag.

§§ 168 Sozialgesetzbuch (SGB) Neuntes Buch (IX) - Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen.

Weiterführende Links

  • Kündigungsschutz

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe