Ermitteln des Verkehrswertes nach Baugesetzbuch

Wenn Sie den Wert eines unbebauten oder bebauten Grundstücks wissen möchten, können Sie diesen über ein Verkehrswertgutachten durch einen Gutachterausschuss ermitteln lassen.

Der Verkehrswert ist gleichbedeutend mit dem Marktwert eines bebauten oder unbebauten Grundstücks.
Gemäß § 193 Baugesetzbuch ist die Erstattung von Verkehrswertgutachten Aufgabe der jeweiligen Gutachterausschüsse. 
Die Bundesländer werden durch § 199 Baugesetzbuch ermächtigt, eigene Rechtsverordnungen für die Bildung von Gutachterausschüssen zu treffen.

Voraussetzungen

Grundlage für die Verkehrswertermittlung ist das Baugesetzbuch sowie die Immobilienwertermittlungsverordnung mit den dazugehörigen Richtlinien.

Weiterführende Links

  • § 193 Baugesetzbuch (BauGB)
  • § 194 Baugesetzbuch (BauGB)
  • § 199 Baugesetzbuch (BauGB)
  • Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV)

Verantwortlich für den Inhalt
Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
30.09.2020