Wohnraumförderung: Selbstgenutztes Wohneigentum

Familien mit mindestens einem Kind und/oder einer schwer behinderten Person können einen Antrag auf Wohnraumförderung bei der Investitionsbank stellen.

Wenn Sie sich entschlossen haben, ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung zu bauen oder zu erwerben können Sie staatliche Fördermöglichkeiten im Sinne eines Darlehens der sozialen Wohnraumförderung für Eigentumsmaßnahmen in Anspruch nehmen.

Familien mit mindestens einem Kind und/oder einer schwer behinderten Person können eine Förderung erhalten.

Voraussetzungen:

  • Das Einkommen darf bestimmte Grenzen nicht überschreiten,
  • Minimum an Eigenleistung: 7,5 % der Gesamtkosten und
  • mit den Bauarbeiten darf vor Erteilung einer Förderzusage noch nicht begonnen worden sein beziehungsweise der Kaufvertrag darf noch nicht abgeschlossen sein.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung.

  • Einkommensunterlagen,
  • Objektunterlagen,
  • Legitimationsnachweis,
  • gegebenenfalls Heiratsurkunde oder Schwerbehindertenausweis und
  • gegebenenfalls Mutterpass/ärztliches Zeugnis über eine Schwangerschaft.

Anträge erhalten Sie bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein.

Gesetz über Wohnraumförderung in Schleswig-Holstein (Schleswig-Holsteinisches Wohnraumförderungsgesetz - SHWoFG).

Weiterführende Links

  • SHWoFG

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe