Steuerklassenwechsel beantragen

Steuerklassen werden in sechs verschiedene unterteilt und entscheiden über die Höhe des Lohnsteuerabzugs. Weiterhin legt die entsprechende Steuerklasse auch fest, in welcher Höhe bestimmte lohnsteuerliche Freibeträge berücksichtigt werden können. Die Steuerklasse wird zunächst automatisch vergeben: Die Steuerklasse I gilt für ledige oder geschiedene Arbeitnehmer. Für verheiratete oder verpartnerte Arbeitnehmer, die beide abhängig beschäftigt sind, ist die Steuerklasse IV vorgesehen, die dann für beide Ehegatten/Lebenspartner gilt. Alternativ kann ein Ehegatte/Lebenspartner in Steuerklasse III eingestuft werden; dann gilt für den anderen Ehegatten/Lebenspartner automatisch die Steuerklasse V. Einen Wechsel der Steuerklassenkombination IV/IV zu III/V und umgekehrt können Sie bei Ihrem Wohnsitzfinanzamt beantragen.


Antrag auf Steuerklassenwechsel bei Ehegatten und eingetragenen Lebenspartnern.



Formulare und Anträge zur Lohnsteuer erhalten Sie in allen Finanzämtern. Weiterhin stehen die entsprechenden Vordrucke auf der Homepage des Landesamtes für Steuern zum Download zur Verfügung.


Weiterführende Links

Voraussetzungen

Ein Steuerklassenwechsel für nicht dauernd getrenntlebende Ehegatten/Lebenspartner kann nur einmal pro Jahr auf Antrag beider Ehegatten/Lebenspartner erfolgen.

Aus Gründen der Arbeitslosigkeit oder Aufnahme einer Arbeit ist ein weiterer Steuerklassenwechsel möglich.

Die erstmalige Änderung der Steuerklassen aus Anlass der Eheschließung/Lebenspartnerschaft ist kein Steuerklassenwechsel. Das bedeutet, dass nach der erstmaligen Berücksichtigung der Steuerklasse III, IV oder V in demselben Kalenderjahr noch ein Steuerklassenwechsel, z.B. von der Steuerklassenkombination IV/IV zur Steuerklassenkombination III/V, möglich ist.

Verantwortlich für den Inhalt
FM

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
03.03.2021