Die Verantwortung für Gefährdungen durch Kampfmittel bei Baumaßnahmen liegt bei den Grundstückseigentümer/ -innen bzw. den Bau beauftragenden Personen. Auch in Verdachtsfällen sind Maßnahmen zu veranlassen, wie einer Kampfmittelvorerkundung (Auswertung Kriegsluftbilder).

Verantwortlich für den Inhalt
MI, Referat 44

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
26.04.2022