Hufbeschlaglehrschmiedin/Hufbeschlaglehrschmied Anerkennung

Wer als Hufbeschlaglehrschmiedin/Hufbeschlaglehrschmied tätig werden will, benötigt eine staatliche Anerkennung.

Außerhalb Deutschlands erworbene Prüfungszeugnisse im Bereich des Huf- und Klauenbeschlags können nach Maßgabe der Hufbeschlag-Anerkennungsverordnung (HufBeschl-AnerkennV) gleichgestellt werden. Diese Verordnung regelt auch das Verfahren der staatlichen Anerkennung für Personen mit gleichgestellten Prüfungszeugnissen.

Weiterführende Links

  • Hufbeschlag-Anerkennungsverordnung (HufBeschl-AnerkennV)

Es werden zunächst keine speziellen Unterlagen benötigt. Soll eine vorhandene Qualifikation anerkennt werden, müssen die Unterlagen beigefügt sein, die diese Qualifikation belegen. Über im Einzelfall weitere notwendige Unterlagen erteilt die zuständige Stelle Auskunft.

Hinweise

Mit dem Antrag auf Anerkennung muss auch ein Führungszeugnis beantragt werden.

Weiterführende Links

  • Hufbeschlaggesetz (HufBeschlG)
  • Hufbeschlag-Anerkennungsverordnung (HufBeschl-AnerkennV)
  • Hufbeschlagverordnung (HufBeschlV)

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
20.09.2021