Kraftfahrzeugkennzeichen Ersatz wegen Verlust

Bei Verlust von Kennzeichenschildern ist eine Umkennzeichnung notwendig.

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebestätigung nicht älter als 3 Monate
  • Zulassungsbescheinigung Teil I und Zulassungsbescheinigung Teil II
  • Bescheinigung über die gültige Hauptuntersuchung (HU)
  • bisherige Kennzeichenschilder

bei Erledigung durch Dritte zusätzlich:

  • formlose, schriftliche Vollmacht der antragstellenden Person und Personalausweis derjenigen Person, für die das Fahrzeug zugelassen werden soll

Weiterführende Links

  • § 8 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV)

Der Antrag ist im Regelfall formlos persönlich oder durch eine schriftlich bevollmächtigte Person zu stellen.

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
18.03.2014