Private Leistungen für die Statistik der Entwicklungszusammenarbeit melden

Als Nichtregierungsorganisation (NRO) können Sie private Leistungen für die Entwicklungszusammenarbeit freiwillig an das Statistische Bundesamt übermitteln. Die Datenerhebung dient der Meldung an die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD).

Jährlich wird in Deutschland eine Statistik über die Höhe der finanziellen Leistungen für die Entwicklungszusammenarbeit erhoben. Diese Erhebung führt das Statistische Bundesamt im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) durch. 

Für die Erstellung der jährlichen Statistik werden sowohl öffentliche Leistungen als auch Leistungen für die private Entwicklungszusammenarbeit berücksichtigt. Damit die deutschen Leistungen so umfassend und realistisch wie möglich abgebildet werden können, ist das Statistische Bundesamt auf die freiwillige Meldung von privaten Leistungen angewiesen. 
 

Liste der Leistungen, jeweils zugeordnet zu einem Entwicklungsland oder (wenn nicht einzelnen Ländern zuordenbar) der zugehörigen Region.

Formulare vorhanden: Nein
Schriftform erforderlich: Nein
Formlose Antragsstellung möglich: Ja
Persönliches Erscheinen nötig: Nein
Online-Dienste vorhanden: Ja



Voraussetzungen

Private Leistungen müssen

  • aus Eigenmitteln und Spenden von NROs (einschließlich Mitgliedsbeiträgen) finanziert werden. 

Unter dieser Bedingung können Sie folgende Leistungen melden:

  • Leistungen von NROs für Projekte in Entwicklungsländern entsprechend der Länderliste der OECD
  • Entwicklungsleistungen, die in Deutschland erbracht werden
    • Zum Beispiel Maßnahmen der entwicklungspolitischen Bewusstseinsbildung wie Vorträge, Broschüren, Diskussionsrunden
  • Verwaltungs-, Personal-, Reise- und Transportkosten
    • Diese müssen für die Erbringung der Leistungen der Entwicklungszusammenarbeit notwendig sein.

Beispiele für anrechenbare Leistungen sind: 

  • Friedensicherung
  • zivile Polizeiarbeit
  • soziale und kulturelle Vorhaben
  • Flüchtlingshilfe
  • Forschung
  • Terrorismusbekämpfung
  • Studienplatzkosten

Folgende Leistungen können Sie nicht melden:

  • Maßnahmen kirchlicher Organisationen wie 
    • Seelsorge
    • Ausbildung von Priestern
    • Bau von Kirchen
  • Leistungen an Übergangsländer, die nicht in der aktuellen Liste der Entwicklungsländer der OECD genannt sind
  • öffentliche Zuschüsse
  • Gelder, die an andere deutsche Organisationen für deren Projekte weitergegeben werden.
     

Hinweise

Es gibt keine Hinweise oder Besonderheiten. 

Weiterführende Links

  • § 16 Finanz- und Personalstatistikgesetz (FPStatG)

Weiterführende Links

  • Aktuelle Daten der Entwicklungszusammenarbeit auf der Internetseite des Statistischen Bundesamts
  • Hintergrund und Definitionen der öffentlichen Entwicklungszusammenarbeit auf der Internetseite des BMZ

Ihre Angaben können Sie online über das IDEV-Webformular einreichen: 

  • online (IDEV-Webformular)

Online: 

  • Beantragen Sie online oder telefonisch den Zugangslink für das Online-Datenerhebungsportal IDEV.
  • Füllen Sie das IDEV-Webformular aus und schicken Sie die Meldung online ab.
     

Verantwortlich für den Inhalt
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
01.02.2022