Vertrieb von europäischen alternativen Investmentfonds oder Spezialfonds einer inländischen Kapitalverwaltungsgesellschaft an semi-professionelle oder professionelle Anlegerinnen und Anleger in Deutschland anzeigen

Alternative Investmentfonds (AIF) sind Organismen für gemeinsame Anlagen, die von einer Anzahl von Anlegern Kapital einsammeln, um es gemäß einer festgelegten Anlagestrategie zum Nutzen dieser Anleger zu investieren,

  • die kein operativ tätiges Unternehmen außerhalb des Finanzsektors und
  • keine Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW) gemäß der Richtlinie 2009/65/EG sind.

Wenn inländische AIF nur an professionelle oder semiprofessionelle Anlegerinnen und Anleger vertrieben werden, spricht man von Spezial AIF.

Wenn ein AIF dem Recht

  • eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union oder
  • eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum unterliegt,

spricht man von einem EU-AIF.

Wenn Sie als inländische AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaft einen EU-AIF oder einen Spezial AIF an professionelle oder semiprofessionelle Anlegerinnen oder Anleger in Deutschland vertreiben wollen, müssen Sie dies vorher bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) anzeigen.


Fügen Sie der Anzeige folgende Angaben und Unterlagen bei:

  • Geschäftsplan, der Angaben zum angezeigten AIF sowie zu seinem Sitz enthält
  • Anlagebedingungen, die Satzung oder den Gesellschaftsvertrag des angezeigten AIF
  • Namen der Verwahrstelle des angezeigten AIF
  • Beschreibung des angezeigten AIF und alle für die Anleger verfügbaren Informationen über den angezeigten AIF
  • Angaben zum Sitz des Master-AIF und seiner Verwaltungsgesellschaft, falls es sich bei dem angezeigten AIF um einen Feeder-AIF handelt
  • Alle in § 307 Absatz 1 Kapitalgesetzbuch (KAGB) genannten weiteren Informationen für jeden angezeigten AIF, die potenziellen Anlegern zur Verfügung zu stellen sind.
  • Angaben zu den Vorkehrungen, die getroffen wurden, um zu verhindern, dass Anteile oder Aktien des angezeigten AIF an Privatanleger vertrieben werden, insbesondere wenn die AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaft für die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen für den angezeigten AIF auf unabhängige Unternehmen zurückgreift


Formulare: keine

Onlineverfahren möglich: nein

Schriftform erforderlich: ja

Persönliches Erscheinen nötig: nein


Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
+49 228 4108-0
www.bafin.de Öffnet in neuem Fenster

BaFin-Verbrauchertelefon
+49 228 29970299
0800 2 100500

Barrierefreie Kontaktstellen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Gebärdentelefon Öffnet in neuem Fenster

Voraussetzungen

Sie wollen als inländische Kapitalverwaltungsgesellschaft EU-AIF oder Spezial-AIF im Inland vertreiben.

Die Anzeige können Sie formlos stellen:

  • Erstellen Sie ein formloses Anzeigeschreiben.
  • Fügen Sie die erforderlichen Unterlagen bei.
  • Senden Sie alles postalisch an die BaFin.
  • Sie erhalten einen Bescheid.

Verantwortlich für den Inhalt
Bundesministerium der Finanzen

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
26.07.2021