Neues landwirtschaftliches Unternehmen oder selbstständige Tätigkeit in der Landwirtschaft anmelden

Wenn Sie ein landwirtschaftliches Unternehmen gründen oder übernehmen, müssen Sie es bei der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) anmelden.

Die landwirtschaftliche Unfallversicherung versichert:

  • Unternehmerinnen und Unternehmer
    • selbstständige Tätigkeiten in der Landwirtschaft eingeschlossen
  • mitarbeitende Ehepartnerinnen und Ehepartner sowie Lebenspartnerinnen und Lebenspartner
  • Beschäftigte und
  • mitarbeitende Familienangehörige

Die Unfallversicherung gilt für Arbeits- und Wegeunfälle sowie Berufskrankheiten.
Als Unternehmerin oder Unternehmer sind Sie für die Anmeldung sowie die Zahlung des Beitrags verantwortlich. Für die Anmeldung müssen Sie der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) folgendes mitteilen:

  • Art und den Gegenstand des Unternehmens
  • Eröffnungstag oder den Tag der Aufnahme der vorbereitenden Arbeiten für das Unternehmen und
  • Unternehmenssitz

Folgende Unternehmen gehören in den Zuständigkeitsbereich der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft (LBG), die Teil der SVLFG ist:

  • Unternehmen der Land- und Forstwirtschaft einschließlich:
    • des Garten- und Weinbaues
    • der Fischzucht
    • der Teichwirtschaft
    • der Seen-, Bach- und Flussfischerei (Binnenfischerei)
    • der Imkerei sowie
    • der den Zielen des Natur- und Umweltschutzes dienenden Landschaftspflege
  • Land- und forstwirtschaftliche Lohnunternehmen
  • Tierhaltungsunternehmen ohne Bodenbewirtschaftung
  • Garten und Landschaftsbauunternehmen sowie Unternehmen der Gartenpflege
  • Jagdunternehmen
  • Unternehmen der privaten Park- und Gartenpflege

Wenn Sie Ihr Unternehmen bei dem örtlich zuständigen Gewerbeamt anmelden, ist in der Regel keine separate Anmeldung zur Unfallversicherung nötig. Die Gewerbeanmeldung wird automatisch an die Unfallversicherung weitergeleitet.
Unternehmerinnen und Unternehmer landwirtschaftlicher, forstwirtschaftlicher und gärtnerischer Unternehmen sind nach dem Gesetz bei der LBG pflichtversichert.
Hinweis: Für Ihr Unternehmen ist immer nur ein Unfallversicherungsträger zuständig, auch wenn Ihr Unternehmen Bestandteile in unterschiedlichen Branchen hat. Maßgeblich ist der Unternehmensschwerpunkt. Es besteht kein Wahlrecht.

Für den Antrag müssen Sie zunächst keine Unterlagen einreichen. Im Einzelfall fordert die SVLFG Unterlagen von Ihnen nach der Anmeldung an.

Formulare: ja

Onlineverfahren möglich:  ja

Schriftform erforderlich: nein

Persönliches Erscheinen nötig: nein

Weiterführende Links

  • PDF-Formular für den Fragebogen zu den Betriebsverhältnissen (Anmeldung)
  • PDF-Formular für den Fragenbogen Gesamtunternehmen GaLaBau (Anmeldung für Unternehmen des Garten- und Landschaftsbaus)
Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)



Geschäftsstellen und Beratungsstellen der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)

Bundesweit einheitliche Service-Rufnummer der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)

Voraussetzungen

Es besteht eine Meldepflicht bei:

  • Neugründung eines Unternehmens
  • Änderung der Unternehmensform oder der Tätigkeit

Weiterführende Links

  • § 192 Absatz 1 Sozialgesetzbuch Siebtes Buch (SGB VII)

Weiterführende Links

  • Informationen zur Zuständigkeit der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen auf der Internetseite der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung
  • Informationen zur Versicherung für Unternehmer sowie für andere Selbstständige auf der Internetseite der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung

Die Anmeldung bei der SVLFG verläuft für anzeigepflichtige Unternehmen nach der Gewerbeordnung automatisch. Das Gewerbeamt leitet die Daten aus der Gewerbeanzeige digital an die landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft weiter.

  • Zusätzlich können Sie die Anmeldung online oder schriftlich bei der SVLFG vornehmen.
  • Sie erhalten weitere Informationen durch die SVLFG per Post.
  • Gegebenenfalls werden durch die SVLFG weitere Angaben zu Ihrem Unternehmen erfragt, damit die Aufnahme erfolgen kann.

In allen anderen Fällen können Sie die Anmeldung online oder schriftlich bei der SVLFG vornehmen. Dies betrifft insbesondere die bodenbewirtschaftenden Unternehmen der Landwirtschaft und des Gartenbaus.
Wenn Sie die Anmeldung online vornehmen wollen:

  • Rufen Sie das SVLFG-Serviceportal auf. Im Mediencenter des Serviceportals finden Sie das Anmeldeformular.
  • Füllen Sie das Anmeldeformular vollständig aus und schicken Sie es über das Serviceportal ab.
  • Nach Abschluss der Aufnahmeermittlungen erhalten Sie die Aufnahmeunterlagen und Informationsmaterial.

Wenn Sie die Anmeldung schriftlich vornehmen wollen

  • Stellen Sie den Antrag formlos oder
  • Laden Sie das Antragsformular von der Internetseite der SVLFG herunter und drucken Sie es aus.
  • Schicken Sie das ausgefüllte Antragsformular per Post, E-Mail oder Fax an die SVLFG.
  • Die SVLFG prüft Ihren Antrag.
  • Anschließend erhalten Sie die Aufnahmeunterlagen und Informationsmaterial.

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
13.09.2021