Führerschein, Ersatz nach Diebstahl oder Verlust, Kundenzentrum Hamburg-City

Bei Verlust oder Diebstahl des Führerscheins können Sie ein neues Dokument im Kundenzentrum Hamburg-City beantragen.
Diese Dienstleistung wird ausschließlich im Kundenzentrum Hamburg-City angeboten.

  • ein gültiger Personalausweis oder Reisepass und sofern vorhanden den elektronischen Aufenthaltstitel
  • ein biometrisches Passfoto 35 x 45 Millimeter
  • eine Karteikartenabschrift, falls der Führerschein nicht in Hamburg ausgestellt wurde und noch im alten Papierformat ist (der Antragsteller kann die Abschrift selbst beantragen oder den LBV damit beauftragen, was den Vorgang allerdings verzögern kann).
Zusätzlich bei Diebstahl: Anzeige der Polizei (bei ausländischen Anzeigen ist eine Übersetzung eines vereidigten Übersetzers notwendig)
Fachliche Informationen für HS: „Eine eidesstattliche Versicherung wird vom LBV abgenommen bei Abholung des neuen Führerscheins. Dies wird direkt vor Ort gemacht.
Die Gebühr von 72,40 EUR senkt sich auf  46,50 EUR, wenn eine Strafanzeige vorliegt, da die Notwendigkeit zur Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung entfällt.
Verlust eines ausländischen Führerscheins. Der Anrufer soll sich mit seinem Anliegen per E-Mail an den LBV wenden.“

Voraussetzungen

Für die Antragsstellung müssen Sie Ihren Hauptwohnsitz in Hamburg haben.
Der Antrag muss persönlich gestellt werden.
 

Hinweise

Verlust oder Diebstahl weiterer Fahrzeugpapiere
Haben Sie noch weitere Fahrzeugpapiere verloren, buchen Sie bitte einen weiteren Termin bei der Zulassung (LBV).

Wiederfinden des Führerscheins
Findet sich der abhanden gekommene Führerschein wieder an, so müssen Sie diesen beim LBV abgeben, da Sie nicht im Besitz von zwei Führerscheindokumenten sein dürfen.
Die Abgabe ist jederzeit am Informationsschalter möglich oder per Einschreiben an den LBV.

Gültigkeit von Führerscheinen
Führerscheine, die ab dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, sind auf eine Gültigkeit von fünfzehn Jahren begrenzt. Nach Ablauf der Gültigkeit ist eine Neuausstellung erforderlich. Vor dem 19. Januar 2013 ausgestellte Führerscheine müssen bis spätestens 19. Januar 2033 umgetauscht werden.

Terminbuchung
Termine können Sie buchen unter www.hamburg.de/kundenzentrum oder telefonisch unter der 040 115.
Expressbeantragung ist ausschließlich beim LBV möglich.
Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) (https://www.gesetze-im-internet.de/stgebo_2011/index.html)

Weiterführende Links

  • Online Termin vereinbaren, alle Kundenzentren
Die Beantragung erfolgt vor Ort. Die Zustellung des neuen Führerscheins erfolgt per Einschreiben durch den LBV an die Meldeanschrift der antragstellenden Person. Wenn bei Beantragung im Kundenzentrum keine Verlustanzeige der deutschen Polizei vorliegt, erfolgt die Abholung des neuen Führerscheins beim LBV. Im Zuge der Abholung muss zusätzliche eine eidesstaatliche Versicherung abgegeben werden. Die Gebühr erhöht sich in diesem Fall um die Kosten für die eidesstattliche Versicherung.

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe