Führerschein, Begleitetes Fahren mit 17 Jahren beantragen

Beim begleitenden Fahren können Fahranfänger schon ab siebzehn Jahren im Beisein von Begleitpersonen das sichere Autofahren im Straßenverkehr üben und Erfahrungen sammeln. Dafür ist ein Antrag notwendig.

  • den Personalausweis oder den Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung
  • ein biometrisches Passfotos 35 x 45 Millimeter
  • einen Nachweis über die Teilnahme an Erster Hilfe
  • einen Sehtest (vom Optiker oder Augenarzt, Gültigkeit: max. zwei Jahre ab Ausstellungsdatum)
  • den Antrag auf Begleitetes Fahren mit 17 samt unterschriebener Einverständniserklärung und Ausweiskopien des/der Erziehungsberechtigten
  • die Anträge über die Teilnahme als Begleitperson mit Unterschrift (jede Begleitperson braucht einen einzelnen Antrag)
  • die Führerscheine aller Begleitpersonen

Voraussetzungen

Der Antrag kann frühestens ein halbes Jahr (sechs Monate)  bevor der Fahrschüler siebzehn Jahre alt wird beim Landesbetrieb Verkehr (LBV) gestellt werden. Er ist nur für die Klassen B (PKW) und BE (PKW mit Anhänger) möglich. Der Hauptwohnsitz des Antragstellers muss in Hamburg liegen.

Für die Begleitpersonen gilt:
- sie müssen seit mindestens fünf Jahren im Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B (ehemals Klasse 3) sein
- sie müssen mindestens 30 Jahre alt sein
- sie dürfen zum Zeitpunkt der Beantragung nicht mehr als einen Punkt im Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg haben

Sämtliche Begleitpersonen müssen in die Prüfungsbescheinigung der Fahrerlaubnisbehörde eingetragen werden.

Hinweise

Nach bestandener Prüfung wird die Prüfungsbescheinigung BF17 ausgestellt. Diese ist bis max. drei Monate nach dem 18. Geburtstag gültig und muss gegen den EU-Kartenführerschein beim Landesbetrieb Verkehr umgetauscht werden. Ab dem 18. Geburtstag darf der Fahrerlaubnisinhaber auch ohne Begleitung fahren.

Nachtrag von Begleitpersonen
Begleitpersonen können nachträglich hinzugefügt werden. Dafür müssen Sie einen gebührenpflichtigen Antrag mit den oben genannten Unterlagen für die Begleitperson beim LBV stellen.

Gültigkeit von Führerscheinen
Alle Führerscheine, die ab dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, sind auf eine Gültigkeit von fünfzehn Jahren begrenzt. Die Frist bezieht sich nur auf die Gültigkeit des Führerscheins, die Fahrerlaubnis bleibt gültig. Es muss nur ein neuer Führerschein ausgestellt werden, eine neue Fahrerlaubnisprüfung ist nicht nötig. Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, müssen bis spätestens 19. Januar 2033 umgetauscht werden.

Weiterführende Links

  • LBV Online-Dienste
  • LBV-Terminbuchungen
  • Antrag Begleitperson für begleitendes Fahren mit 17
  • Landesbetrieb Verkehr (Kontaktdaten)
  • Antrag Begleitetes Fahren mit 17 Einverständniserklärung

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe