Führerschein, Namensänderung, Änderungen in den Auflagen

  
Wenn sich der Name des/der Führerscheininhabers/-in verändert hat, sollte auch der Führerschein angepasst werden.

Gibt es Änderungsbedarf bei den Auflagen, weil etwa eine Sehhilfe nicht mehr benötigt wird, muss ein neuer Führerschein beantragt werden.

  • der aktuelle Führerschein
  • Personalausweis oder Reisepass mit letzter Meldebescheinigung, ggf. Aufenthaltserlaubnis mit dem neuen Namen,
  • 1 biometrisches Passfoto 35 X 45 mm,
  •  Karteikartenabschrift - nur erforderlich, wenn noch kein EU Kartenführerschein ausgestellt wurde und der letzte Führerschein nicht in Hamburg erstellt wurde (siehe auch Link)
  •  Internationaler Führerschein, sofern vorhanden.
  • Terminbestätigung

Zusätzlich bei Namensänderung:

  • die Heiratsurkunde bzw. die Namensänderungsurkunde

Zusätzlich bei Änderung der Führerschein-Auflagen:

  • Unterlagen, die belegen, dass eine Auflage nicht mehr erforderlich ist (z.B. ein ärztliches Gutachten). 
Zur Streichung einer Sehhilfe muss ein Augenärztliches Gutachten nach Anlage 6.2 FeV vorgelegt werden.

Voraussetzungen

Der Antrag ist persönlich zu stellen. Der melderechtliche Hauptwohnsitz ist Hamburg. Die Namensänderung muss im Ausweisdokument (Personalausweis bzw. Reisepass) bereits vollzogen sein.

Hinweise

Für alle LBV-Standorte  ist eine Online-Terminvereinbarung unbedingt erforderlich.

Bei Änderungen im Führerschein wird immer ein neuer EU-Kartenführerschein ausgestellt.

Gültigkeit von Führerscheinen
Die Gültigkeit der ab dem 19.01.2013 ausgestellten Führerscheine ist auf 15 Jahre begrenzt, danach ist eine Neuausstellung erforderlich. Die Fahrerlaubnis bleibt gültig - es ist keine neue Prüfung erforderlich. Vor dem 19. Januar 2013 ausgestellte Führerscheine müssen bis spätestens 19. Januar 2033 umgetauscht werden.

Terminbuchung

  1. Wählen Sie unter der Dienstleistungsgruppe Führerschein die Dienstleistung Änderung von Führerscheindaten.
  2. Nutzen Sie Standortauswahl um Termine an einem bestimmten Standort anzeigen zu lassen
    Nutzen Sie die Datumsauswahl um den nächsten freien Termin unabhängig vom Standort zu finden
  3. Wählen Sie im angezeigten Kalender einen freien Termin (Datum und Uhrzeit)
  4. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse für die Buchung ein.
  5. Sie erhalten eine Mail. Bitte bestätigen Sie den Termin.

Im Anschluss erhalten Sie eine Terminbestätigung. Bitte bringen Sie diese zum Termin mit.

Weiterführende Links

  • LBV Führerschein, Ersatz nach Diebstahl oder Verlust
  • LBV Online-Dienste
  • LBV-Terminbuchungen
  • LBV Karteikartenabschrift
  • Landesbetrieb Verkehr (Kontaktdaten)
  

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe