Mängelmelder Melde-Michel

Eine Straßenbeleuchtung funktioniert nicht oder eine Bank im Stadtpark ist kaputt? Über den Melde-Michel melden Sie Infrastrukturschäden einfach per Smartphone oder vom Computer aus.
Willkommen beim Melde-Michel!
Der Melde-Michel bietet Ihnen die Möglichkeit, Schäden an der öffentlichen Infrastruktur im Stadtgebiet einfach zu melden. Egal, ob eine Straßenlaterne nicht leuchtet oder im Stadtpark eine Bank kaputt ist, beim Melde-Michel sind Sie an der richtigen Adresse. Dabei kann der Hinweis ganz bequem beispielsweise vom Smartphone oder dem Computer erfolgen.

Was macht der Melde-Michel?
Die eingehenden Meldungen werden gespeichert und an die zuständigen Stellen in der Hamburger Verwaltung (z. B. die Bezirksämter) oder an andere Betriebe (z.B. an die Stadtreinigung Hamburg) weiter geleitet. Wir bearbeiten und beantworten alle Meldungen.

Wofür ist der Melde-Michel und wofür nicht?
Der Melde-Michel ist für Ihre Meldungen rund um die Infrastruktur der Stadt da. Dies bezieht sich auf die Bereiche Wege und Straßen, Laternen und beleuchtete Verkehrszeichen, Grünanlagen und Spielplätze, sowie Siele und Gewässer.

keine

Voraussetzungen

keine

Hinweise

Der Melde-Michel ist kein Portal für Notfälle. In Notfällen benutzen Sie bitte die bekannten Notfallrufnummern 110 für die Polizei und 112 für die Feuerwehr.
Sollten Sie allgemeine Anfragen oder Vorschläge an die Hamburger Verwaltung haben, nutzen Sie die Ihnen bekannten Ansprechpartner oder die Behördennummer 115.
keine

Weiterführende Links

  • Melde-Michel
Sobald Sie den Melde-Michel aufrufen, starten Sie in einer Kartenansicht, in der alle bereits vorhandenen Meldungen angezeigt werden. Mit dem Button "Meldungen" rechts oben in der Karte können Sie die bestehenden Meldungen ausblenden.
So suchen Sie bestehende Meldungen
  • Verschieben Sie den Kartenausschnitt (mobil: mit zwei Fingern), bis Sie das gewünschte Gebiet sehen oder suchen Sie im Eingabefeld links oben nach der bestimmten Adresse. Durch einen Klick in die Karte (mobil: mit zwei Fingern auseinanderziehen) zoomen Sie in die Karte hinein.
  • Mit dem blauen Filtersymbol am rechten Rand können Sie nach den Kriterien "Kategorien", "Status" und "Zeitraum" nach Meldungen suchen beziehungsweise die Anzahl der angezeigten Meldungen eingrenzen.
So melden Sie Ihr Anliegen
  • Mit einem Klick in die Karte übernehmen Sie die entsprechende Adresse in das Adresseingabefeld links oben. Dort können Sie alternativ auch direkt die gewünschte Adresse eingeben.
  • Danach klicken Sie auf den Button "Neues Anliegen" rechts unten in der Karte. Diesen Button können Sie auch ohne Angabe einer Adresse direkt betätigen.
  • Haben Sie bereits eine Adresse eingegeben, öffnet sich direkt das Eingabeformular des Melde-Michels.
  • Haben Sie vorher noch keine Adresse eingegeben, landen Sie in einer neuen Kartenübersicht und müssen die Adresseingabe hier vornehmen. Setzen Sie dazu den grünen Pin auf den gewünschten Ort, für den Sie eine Meldung abgeben wollen, oder tragen Sie eine Adresse ein. Verwenden Sie ein mobiles Gerät, können Sie die Ortungsfunktion nutzen, um Ihren aktuellen Standort automatisch zu übernehmen. Danach klicken Sie auf den roten "Weiter"-Button.
  • Im Eingabeformular des Melde-Michel wählen Sie in der Auswahlliste die Kategorie des Anliegens aus – dies ist neben der Adresse Grundlage für die automatische Ermittlung des richtigen Ansprechpartners.
  • Nun können Sie bei Bedarf weitere Eingaben vornehmen, z. B. eine Beschreibung des Schadens hinzufügen. Zusätzlich können Sie ein Foto hochladen, dazu rufen Sie mit der Schaltfläche "Bild anhängen“ die Kamera auf oder wählen eine vorhandene Bild-Datei aus. Wenn Sie eine E-Mail-Adresse eingeben, erhalten Sie automatisiert Rückmeldungen über den Bearbeitungsstand. Die Angabe von Kontaktdaten wie Ihrer E-Mail-Adresse, Ihrer Telefonnummer und Ihrem Namen ermöglicht es uns, bei Rückfragen Kontakt zu Ihnen aufzunehmen. Grundsätzlich gilt – je mehr Informationen Sie eingeben, desto einfacher und besser kann Ihre Meldung bearbeitet werden. Bitte nutzen Sie nur E-Mail-Adressen ohne Sonderzeichen und Umlaute, da solche Adressen nicht von allen E-Mail-Anbietern unterstützt werden. Daher weist der Melde-Michel E-Mail-Adressen, die Sonderzeichen und Umlaute enthalten, schon bei der Eingabe ab.
  • Mit einem Klick auf den roten "Weiter"-Button geht Ihre Meldung direkt zur Prüfung an den Telefonischen HamburgService.

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe