Umsatzsteuerheft

Ein Umsatzsteuerheft sieht bestimmte Grundaufzeichnungen zur Umsatzsteuer vor und ist grundsätzlich von allen Unternehmern zu führen, die ein Reisegewerbe (ambulantes Gewerbe) betreiben. Ein Reisegewerbe führen Gewerbetreibende, wenn sie Waren oder Dienstleistungen auf Märkten, auf öffentlichen Straßen oder von Haus zu Haus verkaufen oder anbieten.
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung zum Nachweis des Wohnsitzes in Hamburg
  • Reisegewerbekarte, falls erforderlich (siehe Links)

Voraussetzungen

  • Wohnsitz in Hamburg
  • Persönliches Erscheinen des Antragstellers
  • Bereits beim Finanzamt angemeldetes Unternehmen. Für neu gegründete Unternehmen s. Links

Hinweise

Das Umsatzsteuerheft wird in Hamburg von der Neugründungsstelle des Finanzamtes Hamburg-Hansa ausgestellt.

Eine Befreiung von der Verpflichtung zur Führung des Umsatzsteuerheftes gilt für Unternehmer, die:

  • eine gewerbliche Niederlassung im Inland betreiben und den Aufzeichnungspflichten ordnungsgemäß nachkommen oder 
  • mit Zeitungen und Zeitschriften handeln oder
  • gesetzlich verpflichtet sind, Bücher zu führen bzw. freiwillig Bücher führen

Der Veranlagungsbezirk des Finanzamtes Hamburg-Hansa stellt in diesen Fällen nach telefonischer Terminvereinbarung eine entsprechende Bescheinigung aus.

Für die Prüfung der ordnungsgemäßen Führung von Umsatzsteuerheften, Festsetzung von Vorlageterminen und Ausstellung von Anschlussheften ist die Informations- und Annahmestelle des Finanzamtes Hamburg-Hansa zuständig.

Für das Betreiben eines ambulanten Handels ist grundsätzlich eine Reisegewerbekarte erforderlich (siehe Links).

§ 22 Abs.5 Umsatzsteuergesetz und § 68 Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung

Weiterführende Links

  • Reisegewerbekarten
  • ELSTER-Startseite
  • Neugründung

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe