Abfall und Entsorgung - Abfallmaklergenehmigungen - Erteilung von Erlaubnissen zum Handeln und Makeln gefährlicher Abfälle

Erteilung von Erlaubnissen zum Handeln und Makeln gefährlicher Abfälle
Für das Erlaubnisverfahren werden folgende Unterlagen benötigt:
  • Ausgefülltes Antragsformular
  • Kopie der aktuellen Gewerbeanmeldung
  • aktueller Handelsregisterauszug (sofern im Handelsregister eingetragen)
  • Auskunft/Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister zur Vorlage direkt bei einer Behörde
  • Führungszeugnis, Belegart OG, zur Vorlage direkt bei einer Behörde mit Angabe des Zwecks
  • Abfallmaklererlaubnis gemäß § 54 KrWG
  • Fachkundenachweise, z. B. einschlägige Lehrgangsbescheinigungen und Belege über bisherige Praxiserfahrungen.

Hinweise

  • Gewerbsmäßig durchgeführte Vermittlungs- und Handelsgeschäfte mit gefährlichen Abfällen sind grundsätzlich nach § 54 KrWG erlaubnispflichtig.
  • Andere Vermittlungs- und Handelsgeschäfte z. B. mit ungefährlichen Abfällen müssen gemäß § 53 KrWG in der Regel angezeigt werden.

Weiterführende Links

  • Beförderer, Händler, Makler nach dem KrWG
  • Kontakt Abfallbeförderung
  • Erlaubnis für Sammler, Beförderer, Händler und Makler von gefährlichen Abfällen

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe