Arbeitsmarkt, SGB III - Arbeitsförderung

Individuelle Ausbildungsförderung wird gewährt, wenn Auszubildenden die für ihren Lebensunterhalt und ihre Ausbildung erforderlichen Mittel anderweitig nicht zur Verfügung stehen. Damit wird dem Einzelnen unabhängig von der wirtschaftlichen Situation seiner Familie die Ausbildung ermöglicht, für die er sich nach seinen Interessen und Fähigkeiten entschieden hat.  An Schüler und Schülerinnen werden Leistungen erbracht, wenn die für den Lebensunterhalt und die Ausbildung erforderlichen Mittel nicht anderweitig zur Verfügung stehen (Schüler-BAföG). Zuständig ist das Amt für Ausbildungsförderung der Stadt-/Kreisverwaltung am Wohnort der Eltern. In Hamburg ist das Fachamt Grundsicherung und Soziales des Bezirksamtes Hamburg-Mitte zuständige Dienststelle. (Informationen unter -  www.das-neue-bafoeg.de)   Für das Studenten-BAföG ist das Studentenwerk bei den Hamburger Hochschulen zuständig. Telefon: 040 / 419020.  Auszubildende wenden sich bitte an die Agentur für Arbeit. Telefon: 01801 55...
Bei Erstarbeitslosmeldung unbedingt Personalausweis oder Reisepass mit letzter Meldebescheinigung.

Hinweise

Telefon-Hotline für Arbeitgeber: 01801-664466, Mo-Fr 8-18 Uhr

Weiterführende Links

  • Bundesagentur für Arbeit - Informationen zum ALG II
  • Bundesagentur für Arbeit (Agentur für Arbeit Hamburg)

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe