Hundehaltung, Abmeldung

Die zuständige Behörde ist über den Tod oder die Abgabe des Hundes unter Angabe des Todes- oder Abgabetages und über eine Änderung der Anschrift der Halterin oder des Halters (Wegzug aus Hamburg) innerhalb von zwei Wochen nach Eintritt der Veränderung zu unterrichten.

 

 

Personalausweis oder Reisepass mit letzter Meldebestätigung. Bestätigung der Anmeldung im Hunderegister mit Transpondernummer. Bei Tod des Hundes Bestätigung des Tierarztes, bei Abgabe des Hundes Name und Anschrift des Erwerbers.

Hinweise

Die Hundeabmeldung ist auch schriftlich möglich, wenn die erforderlichen Unterlagen in Kopie beigefügt sind. Bitte benutzen Sie das Formular Hundeanmeldung / Änderungsmitteilung (siehe Link unten), eine Einsendung als Scan per E-Mail ist möglich. Ihre Daten werden an das für die Hundesteuer zuständige Finanzamt weitergeleitet. Eine Online - Abmeldung ist derzeit noch nicht möglich.

Die schriftliche Abmeldung eines Hundes sollte jeweils beim Hunderegister und beim Finanzamt erfolgen, um zeitliche Überschneidungen zu vermeiden. 

 

Hamburgisches Gesetz über das Halten und Führen von Hunden - (Hundegesetz - HundeG)
§ 13 Anzeige- und Mitteilungspflichten

Weiterführende Links

  • Hundegesetz - Hunde halten in Hamburg
  • Hundegesetz ( auch zuständiges Fachamt Verbraucherschutz, Gewerbe und Umwelt der Bezirksämter)

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe