Melderegister, Erweiterte Melderegisterauskunft

Eine erweiterte Melderegisterauskunft dient zur Vorlage bei einer Behörde oder für Anwälte.

Im Rahmen einer erweiterten Melderegisterauskunft erhalten Sie von der Meldebehörde Auskunft über
  • frühere Namen,
  • Geburtsdatum und den Geburtsort sowie bei Geburt im Ausland auch den Staat,
  • den Familienstand, beschränkt, auf die Angaben, ob verheiratet oder eine Lebenspartnerschaft führend oder nicht,
  • derzeitige Staatsangehörigkeiten,
  • frühere Anschriften, Einzugs- und Auszugsdatum,
  • Familienname und Vornamen sowie Anschrift des gesetzlichen Vertreters,
  • Familienname und Vornamen sowie Anschrift des Ehegatten oder des Lebenspartners,
  • Sterbedatum und Sterbeort sowie bei Versterben im Ausland auch den Staat.
  • Vor- und Zuname der gesuchten Person
  • bisherige Anschrift oder das Geburtsdatum,
  • evtl. Vollstreckungstitel in Kopie (bei Auskunft an Anwälte).

Voraussetzungen

  • Berechtigtes Interesse muss glaubhaft gemacht werden (Nachweis erforderlich).
    Der Begriff "Berechtigtes Interesse" umfasst jedes als schutzwürdig anzuerkennende Interesse rechtlicher, wirtschaftlicher oder auch ideeller Art.
  • Angaben zur gesuchten Person, um sie eindeutig identifizieren zu können.
  • Es ist keine Auskunftssperre im Melderegister eingetragen und es liegen keine Anhaltspunkte dafür vor, dass der gesuchte(n) Person(en) oder einer anderen Person durch die Auskunftserteilung eine Gefahr für schutzwürdige Interessen entstehen können.

Hinweise

  • Jede anfragende Person/Stelle hat anzugeben, ob die Anfrage für private oder gewerbliche Zwecke genutzt wird.
  • Zudem ist eine Auskunft immer nur möglich, wenn die anfragende Person/Stelle erklärt, die Daten nicht zu verwenden für Zwecke der Werbung oder des Adresshandels.
  • Sollte die anfragende Person oder Stelle die Daten für gewerbliche Nutzung erfragen, so ist der genaue Zweck der Anfrage anzugeben und die Melderegisterauskunft anschließend auch nur für diesen Zweck zu verwenden.
  • § 45 Bundesmeldegesetz (BMG)
  •  Nr. 45 Allgemeine Verwaltungsvorschriften zur Durchführung des Bundesmeldegesetzes (BMGVwV)

Weiterführende Links

  • Meldeangelegenheiten
  • Melderegister, Einfache Melderegisterauskunft für Privatpersonen
  • Melderegister, Auskunft für Daten vor 1987 (Meldearchiv)
  • Kundenzentren Hamburg - Übersicht
Die  Beantragung einer erweiterten Melderegisterauskunft (z.B. Sterbedatum) kann vor Ort im Kundenzentrum, per E-Mail, Fax oder postalisch erfolgen.
Die Antwort erhält die anfragende Person/Stelle in jedem Fall postalisch.

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe