Sondernutzungen, Genehmigung

Die Benutzung öffentlicher Verkehrsflächen (Straßen, Wege oder Plätze) über den widmungsmäßig bestimmten Gebrauch hinaus erfordert eine Sondernutzungsgenehmigung. Hierzu zählen u. a. Bauzäune, Gerüste, Container, Warenauslagen, Aussengastronomie, Hinweisschilder oder das Verteilen von Flyern und Informationsschriften zu nicht gewerblichen Zwecken, wie z.B. politischen Parteien oder gemeinnützigen Vereinen, Veranstaltungen/Straßenfeste, Informationsstände, Film- und Dreharbeiten etc.
Antrag formlos oder per Formblatt.

Hinweise

Antragstellung per Fax oder E-Mail möglich.

 

Weiterführende Links

  • Einheitlicher Ansprechpartner

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe