Parkerleichterung für Schwerbehinderte (blauer Ausweis)

Schwerbehinderte mit den Merkzeichen aG (außergewöhnliche Gehbehinderung) oder Bl (blind) erhalten auf Antrag vom LBV die Genehmigung, mit einem Fahrzeug bestimmte Parkerleichterungen in Anspruch nehmen zu dürfen.

Dies beinhaltet:

  • zeitlich befristetes Parken im eingeschränkten Haltverbot
  • zeitlich befristetes Parken im Zonenhaltverbot
  • Parken in Parkraumbewirtschaftungszonen über die zeitliche Begrenzung hinaus
  • Parken an Parkuhren und Parkscheinautomaten ohne Gebühr und zeitliche Begrenzung
  • zeitlich befristetes Parken an Bewohnerparkplätzen
  • Parken an Parkplätzen mit Zusatzzeichen (Rollstuhlfahrersymbol)

Bei dem blauen Ausweis handelt es sich um einen EU einheitlichen Ausweis.

  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung,
  • ein aktuelles Foto (nicht älter als 3 Monate) in den Maßen 35x45 mm, das Foto muss nicht biometrisch sein und wird erst ab Vollendung des 10. Lebensjahres benötigt
  • Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen aG oder BL (blind),
  • ggf. eine Vollmacht, sollte die Aushändigung an Dritte erfolgen sowie dessen Ausweis
  • Wenn vorhanden, alter Parkausweis und Ausnahmegenehmigung im Original.

Voraussetzungen

Die Meldeanschrift des Antragstellers muss Hamburg sein.

Anträge können stellen:

  • Schwerbehindertenausweis mit den Merkzeichen aG (außergewöhnliche Gehbehinderung) oder Bl (blind)
  • Schwerbehinderung mit beidseitiger Amelie oder Phokomelie oder vergleichbaren Funktionseinschränkungen (unter bestimmten Voraussetzungen)

Hinweise

Die Genehmigung wird nur auf die schwerbehinderte Person ausgestellt. Sie ist also personenbezogen und nicht an ein Fahrzeug gebunden. 

Der Antrag kann auch formlos auf dem Postweg gestellt werden.  Der Ausweis wird dann per Post übersandt. In diesem Fall muss eine Kopie des Personal- und Schwerbehindertenausweises übermittelt werden. 

Die Parkausweise gelten maximal 5 Jahre. Die Frist verkürzt sich, wenn der Schwerbehindertenausweis eine kürzere Gültigkeit hat. Der Parkausweis wird nicht verlängert. Es muss ein neuer Antrag gestellt werden.

Der blaue Ausweis wird in der EU anerkannt. Eine Nutzung außerhalb der EU sollte zuvor bei der zuständigen ausländischen Vertretung geklärt werden.

 

Öffnungszeiten:

Landesbetrieb Verkehr, Transport- und Genehmigungs-Management /LBV TGM), Ausschläger Weg 100, 20537 Hamburg

Mo-Do 08.30 Uhr - 15.00 Uhr

Fr 08.30 Uhr - 13.00 Uhr

Weiterführende Links

  • Stadtführer für Rollstuhlfahrer
  • Behindertenparkplätze und Parkerleichterungen für schwerbehinderte Menschen, Informationen
  • Parkerleichterungen für schwerbehinderte Menschen, Merkblatt
  • Landesbetrieb Verkehr (Kontaktdaten)

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe