Einfache Meldebescheinigung, Ausstellung

Die Meldebehörde erteilt Ihnen auf Antrag eine schriftliche Meldebescheinigung. Die einfache Meldebescheinigung enthält folgende Daten:
  • Familienname,
  • frühere Namen,
  • Vornamen,
  • Doktorgrad,
  • Ordensname, Künstlername,
  • Geburtsdatum und Geburtsort sowie bei Geburt im Ausland auch den Staat,
  • derzeitige Anschriften, gekennzeichnet nach Haupt- und Nebenwohnung.
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Bei bevollmächtigten Personen: schriftlicher Antrag, eigener Ausweis oder Pass und Ausweis oder Pass des Vollmachtgebers (Kopie möglich)

Voraussetzungen

Persönliches Erscheinen ist erforderlich. Eine bevollmächtigte Person kann jedoch den Antragsteller vertreten und in seinem Namen die Meldebescheinigung beantragen.

Hinweise

  • Volljährige Kinder: Eltern benötigen von volljährigen Familienmitgliedern eine Vollmacht um die Meldebestätigung ausgehändigt zu bekommen.
  • Studierende: benötigen die Meldebescheinigung zur Vorlage bei der Universität.
  • Ausländer: benötigen die Meldebestätigung als Nachweis der Meldeanschrift (fester Wohnsitz), weil im Pass keine Anschrift eingetragen wird.
  • Ggf. zur Vorlage für die Rentenversicherung (der Zweck wird darauf vermerkt).
  • Sonstige: zur Vorlage bei Behörden wie z.B. beim  Wohnungsamt, Sozialamt, Ausländerbehörde u.a. zur Klärung der örtlichen Zuständigkeit.

In den Hamburger Einwohner-Kundenzentren sind nur Daten ab 1987 abrufbar. Für Daten vor 1987 ist das Melderegister der Zentralen Meldeangelegenheiten zuständig.
  • § 18 (1) Bundesmeldegesetz (BMG)

Weiterführende Links

  • Melderegister, Auskunft für Daten vor 1987 (Meldearchiv)
  • Kundenzentren Hamburg - Übersicht

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe