Liegenschaftsvermessungen

Unter Liegenschaftsvermessung wird die Vermessung von Flurstücken und Gebäuden verstanden.
Bezogen auf Flurstücke werden diese für folgende Zwecke vom Landesbetrieb Geoinformation und Vermessungen (LGV) durchgeführt:
  • Zerlegung von Flurstücken in zwei oder mehrere Flurstücke
  • Verschmelzung von Flurstücken
  • Herstellung, Anzeigen und Vermarkung von Grenzpunkten
Weitere Aufgaben sind
  • Festlegung und Sicherung von Belastungsflächen
  • Grenzverhandlungen vor Ort bei unklaren Verhältnissen zum Grenzverlauf
  • Klärung von Unstimmigkeiten zum Grenzverlauf vor Ort
  • Bestimmungen von Abstandsmaßen
    • von Gebäuden
    • Gebäudeteilen
    • Bäumen zur Grenze
  • Bescheinigungen von flurstücksbezogenen Sachverhalten
  • Nachweis, dass Sie Eigentümerin bzw. Eigentümer des Grundstücks sind
  • eine Vollmacht der Eigentümerin bzw. des Eigentümers
  • oder ein Kaufvertrag

Hinweise

Auskünfte über den Eigentümer eines Hauses oder eines Grundstücks werden aus Datenschutzgründen grundsätzlich nicht erteilt.
Hamburgisches Gesetz über das Vermessungswesen (HmbVermG)

Weiterführende Links

  • Grundstücksvermessung
  • Gebührenordnung für das amtliche Vermessungswesen und den Gutachterausschuss Hamburg (GebOVerm)
  • Preisverzeichnis des Landesbetriebs Geoinformation und Vermessung
  • Hamburgisches Gesetz über das Vermessungswesen (HmbVermG)
  • Nutzungsbedingungen für Lieferungen und Leistungen des LGV
Anträge werden nur per Post, Fax oder E-Mail entgegengenommen.

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe