Bäume auf privatem Grund

Umsetzen der Baumschutzverordnung zum Schutz und Erhalt des Baumbestandes zur
- Sicherstellung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes  
- Gestaltung, Gliederung und Pflege des Orts- und Landschaftsbildes  
- Abwehr schädlicher Einwirkungen  
- Verbesserung des Stadtklimas und der kleinklimatischen Verhältnisse  
- Erhalt eines artenreichen Baumbestandes
- Erhalt von Zonen der Ruhe und Erholung  
- Erhalt der Lebensräume für Tiere.
  • Formloser schriftlicher Antrag oder Antragsformular (s. Link)  mit Begründung und Lageskizze (schriftlich heißt per Briefpost, Fax oder E-Mail mit eingescanntem Antrag mit Unterschrift) .
  • Bei Bauvorhaben ist ein Gehölzbestandsplan erforderlich.
  • Foto des Baumes (optional)
  • Gegebenenfalls Vollmacht des/der Grundstückseigentümers/in oder einer vertretungsberechtigten Person

Hinweise

Um eine Genehmigung zum Fällen oder zum Schnitt geschützter Bäume und Hecken zu erwirken, ist ein schriftlicher Antrag erforderlich (Antragsformular s. Link). Alternativ können Sie auch den Online-Dienst „Bäume und andere Gehölze fällen oder beschneiden“ nutzen (siehe unter Links). 

Die Baumschutzverordnung gilt nicht für Obstbäume und  für Einzelbäume mit einem Stammdurchmesser von weniger als 25 cm, gemessen in 130 cm Höhe. Auch das Beschneiden von Hecken (Entfernung des Jahreszuwachses) fällt nicht unter die Baumschutzverordnung. Weitergehende Informationen  entnehmen Sie bitte dem Merkblatt Informationen zum Baumschutz (s. Link).

Hinweis: Die Baumschutzverordnung gilt nicht in ausgewiesenen Schutzgebieten (Landschaftsschutz-/Naturschutzgebieten). Hier sind in der Regel alle Gehölze geschützt. Für Fällungen ist ebenfalls ein schriftlicher Antrag erforderlich.

In der Zeit vom 01.03 bis 30.09 eines Jahres ist es aus Artenschutzgründen generell verboten, Bäume, Hecken und Gebüsche abzuschneiden oder auf den Stock zu setzen, auch wenn diese sonst nicht geschützt sind. Nur im Einzelfall sind Befreiungen möglich.

Fällgenehmigungen erfolgen befristet (regelmäßig für drei Jahre). Innerhalb dieser Frist darf gefällt werden (unter Beachtung des genannten Schutzzeitraums)

Baumschutzverordnung

Weiterführende Links

  • Hinweise zum Baumschutz
  • Baumschutzverordnung
  • Online-Dienst: Bäume und andere Gehölze fällen oder beschneiden
Alternativ zur schriftlichen Antragstellung können Sie auch den Online-Dienst „Bäume und andere Gehölze fällen oder beschneiden“ nutzen (siehe unter Links). Dort finden Sie alle wichtigen Informationen und Vordrucke (z.B. Vollmacht). Die integrierte Fallprüfung ermittelt, ob eine Genehmigung erforderlich ist. Falls ja, können Sie im zweiten Schritt die eingegebenen Daten übernehmen, die erforderlichen Unterlagen hochladen und den Antrag online stellen.

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe