Hilfen zur Gesundheit

Die Hilfen zur Gesundheit umfassen verschiedene Einzelleistungen, darunter beispielsweise

  • vorbeugende Gesundheitshilfe,
  • Hilfe bei Krankheit,
  • Hilfe zur Familienplanung,
  • Hilfe bei Schwangerschaft und Mutterschaft sowie
  • Hilfe bei Sterilisation.

Die genannten Hilfen werden im Umfang der Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung erbracht.

Voraussetzungen

  • Es ist keine gesetzliche oder ausreichende private Krankenversicherung vorhanden.
  • Die Aufbringung der Mittel für die erforderlichen Hilfen ist aus Einkommen und Vermögen nicht zumutbar.

Hinweise

Die erforderlichen Unterlagen werden im Einzelfall individuell besprochen und vorgelegt. Es können beispielsweise

  • ein Versicherungsverlauf des Rententrägers sowie der Krankenkasse,
  • ein Nachweis des Umfanges einer privaten Krankenversicherung,
  • gültige Personaldokumente,
  • eine Meldebestätigung,
  • Einkommensnachweise,
  • ein Mietvertrag,
  • Mietänderungsschreiben,
  • Vermögensnachweise (zum Beispiel Lebensversicherung, Bausparversicherung, Riesterrentenverträge, Sterbeversicherung u. ä.),
  • Informationen über Sparkonten,
  • Grundstücke, 
  • Immobilien, 
  • Wertgegenstände, 
  • Kraftfahrzeuge und
  • Kontoauszüge

gefordert werden.

  • Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch - SGB XII
  • Ratgeber zur gesetzlichen Krankenversicherung des Bundesministeriums für Gesundheit
  • Patientenrechte - Information des Bundesministeriums für Gesundheit

Verantwortlich für den Inhalt
Keine Angabe

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
Keine Angabe