Approbation als Arzt

Wer den Beruf als Arzt in Deutschland ausüben möchte, braucht eine gesonderte Berufsberechtigung - die Approbation oder die vorübergehende Erlaubnis zur Ausübung des ärztlichen Berufs (Berufserlaubnis). Die Approbation stellt die höherwertigere Berufszulassung dar.


  • kurz gefasster Lebenslauf
  • Geburtsurkunde, bei Verheirateten auch die Eheurkunde
  • Identitätsnachweis
  • amtliches Führungszeugnis
  • nicht älter als 1 Monat
  • Erklärung, ob ein gerichtliches Strafverfahren oder ein staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren anhängig ist
  • ärztliche Bescheinigung nicht älter
  • als 1 Monat
  • Zeugnis über die Ärztliche Prüfung


Voraussetzungen
  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der Medizin.
  • Sie sind gesundheitlich geeignet.
  • Sie sind persönlich geeignet.
  • Sie besitzen ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache.

Die Erteilung einer Approbation als Ärztin oder Arzt beantragen Sie schriftlich mit dem bereitstehenden Formular:

  • Laden Sie das Formular online herunter und drucken Sie es aus.
  • Füllen Sie den Vordruck aus und fügen Sie die nötigen Nachweise hinzu.
  • Reichen Sie die Antragsunterlagen beim LAVG ein.
  • Das LAVG prüft dann, ob Sie alle Voraussetzungen erfüllen.
  • Per Post erhalten Sie einen Bescheid.