Identitätsbescheinigung für Flurstücke

Mit der Identitätsbescheinigung wird bescheinigt, dass eine historische und die aktuelle Flurstücksbezeichnung die gleiche Lage in der Örtlichkeit beschreibt. So können beispielsweise alte im Grundbuch eingetragene Rechte den heutigen Flurstücken zugeordnet werden.


Grundbuchauszug, wenn es um die Identifizierung der Lage alter Rechte geht.



Voraussetzungen

Anträge können von Grundstückseigentümern oder von Inhabern eines grundstücksgleichen Rechts gestellt werden. Mit deren Zustimmung kann auch ein anderer den Antrag stellen.

Brandenburgisches Vermessungsgesetz


Auf Antrag erteilt die Katasterbehörde auf Grundlage einer Recherche die Bescheinigung.


Verantwortlich für den Inhalt
Ministerium des Innern und für Kommunales
des Landes Brandenburg

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
26.04.2019