Ergänzungsschule Anerkennung

Das für Schule zuständige Ministerium kann einer Ergänzungsschule, an deren Ausbildungsangebot ein öffentliches Interesse besteht, auf Antrag des Schulträgers die Eigenschaft einer staatlich anerkannten Ergänzungsschule verleihen, wenn sie den Unterricht nach einem vom Ministerium genehmigten Rahmenlehrplan erteilt und die Abschlussprüfung nach einer entsprechend genehmigten Prüfungsordnung durchgeführt wird.


- Schriftform erforderlich: ja

- Persönliches Erscheinen nötig: nein


Voraussetzungen
  • Für die Anerkennung Ihrer Ergänzungsschule muss ein öffentliches Interesse bestehen.
  • Der Unterricht muss nach einem vom zuständigen Ministerium genehmigten Rahmenlehrplan erteilt werden.
  • Die Abschlussprüfung muss nach einer vom zuständigen Ministerium genehmigten Prüfungsordnung durchgeführt wird.
  • Die Ausbildung muss mit der an einer öffentlichen Schule vergleichbar sein.
  • Eine fachliche und pädagogische Qualifikation der Lehrkräfte muss vorliegen.
  • Die Möglichkeit der Teilnahme einer oder eines Beauftragten des zuständigen Ministeriums bei der Abschlussprüfung ist sicherzustellen.

§ 126 BbgSchulG


Verantwortlich für den Inhalt
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
18.04.2019