Beschäftigung von Arbeitnehmern in anderen Mitgliedstaaten

Informationen zu Rechten & Pflichten in #Personal einstellen

Informationen zu Rechten & Pflichten

Beschäftigung von Arbeitnehmern in anderen Mitgliedstaaten (Entsendung von Arbeitnehmern, Vorschriften über den freien Dienstleistungsverkehr, Wohnsitzanforderungen für Arbeitnehmer)

Welche Verfahren müssen bei der Entsendung von Mitarbeitern in ein anderes EU-Land eingehalten werden?

Arbeitgeber mit Sitz im Ausland müssen vor der Beschäftigung von Mitarbeitern in Deutschland in bestimmten Branchen eine Meldung abgeben. Nähere Informationen gibt es hierÖffnet in neuem Fenster .

  • Welcher Behörde soll die Entsendung gemeldet werden?

Der Arbeitgeber muss die Meldung gegenüber der Generalzolldirektion abgeben. Die Meldung erfolgt auf dem Mindestlohn-MeldeportalÖffnet in neuem Fenster .

  • Welche Informationen die Meldung enthalten sollte

Eine Übersicht über die Angaben, die die Meldung enthalten muss, findet sich hierÖffnet in neuem Fenster . Diese Angaben werden auf dem Mindestlohn-Meldeportal strukturiert abgefragt.

Weiterführende Informationen

Informationen zu den Verfahrensvorschriften und zu den Arbeitsbedingungen, die Arbeitgeber mit Sitz im Ausland beachten müssen, wenn sie Mitarbeiter vorübergehend in Deutschland beschäftigen, finden sich auf der WebsiteÖffnet in neuem Fensterdes Zolls.

Verantwortlich für den Inhalt
Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
03.11.2020