Lebenspartnerschaftsurkunde Ausstellung bei Begründung der Lebenspartnerschaft im Ausland

Das Standesamt stellt Urkunden und beglaubigte Auszüge aus dem Lebenspartnerschaftsregister aus. Wenn die Lebenspartnerschaft im Ausland geschlossen wurde, muss die Lebenspartnerschaft in Deutschland zuvor vom Standesamt nachbeurkundet worden sein.

Personenstandsurkunden sind auf Antrag den Lebenspartnern, ihren Vorfahren und Abkömmlingen zu erteilen. Andere Personen haben ein Recht auf Erteilung von Personenstandsurkunden, wenn sie ein rechtliches Interesse glaubhaft machen können. Eine Personenstandsurkunde kann zudem beantragt werden, wenn ein berechtigtes Interesse glaubhaft gemacht wird und beide Lebenspartner seit mehr als dreißig Jahren verstorben sind.


als Lebenspartner: 

  • Nachweis zur Identität (Personalausweis, Reisepass oder geeignetes Ausweisdokument)

als Vorfahr oder Abkömmling eines Lebenspartners: 

  • Nachweis zur Identität (Personalausweis, Reisepass oder geeignetes Ausweisdokument)
  • Nachweis zur Antragsberechtigung

als andere Person:

  • Nachweis zur Identität (Personalausweis, Reisepass oder geeignetes Ausweisdokument)
  • Nachweis des rechtlichen Interesses oder des berechtigten Interesses


Diverse (Kommunalabhängig)


Voraussetzungen

Die im Ausland geschlossene Lebenspartnerschaft muss in Deutschland nachbeurkundet worden sein.

Die antragstellende Person muss einer der Lebenspartner oder ein Vorfahr oder ein Abkömmling des Lebenspartners sein. Andere Personen sind nur antragsberechtigt, wenn sie ein rechtliches Interesse glaubhaft machen können oder wenn sie ein berechtigtes Interesse darlegen können und beide Lebenspartner bereits seit mehr als dreißig Jahren verstorben sind.

Sie beantragen die Ausstellung einer Personenstandsurkunde oder eines beglaubigten Auszug aus dem Lebenspartnerschaftsregister beim Standesamt.

Das Standesamt stellt nach Prüfung Ihrer Berechtigung die Urkunde oder den beglaubigten Auszug aus dem Register aus.


Verantwortlich für den Inhalt
Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales

Letzte Aktualisierung bzw. Veröffentlichungsdatum
01.12.2020